Plakatierung / Werbung

Eingangsportale / Begrüssungstafeln
Um grössere öffentliche Anlässe in der Stadt Uster bekannt zu machen, stehen den Veranstaltern die Eingangsportale zur Verfügung. Auf diesen Begrüssungstafeln am Ortseingang und Bahnhof können jede Woche drei Veranstaltungen beworben werden. Die Aushangdauer ist auf eine Woche beschränkt. Die Bestellungen sind spätestens 14 Tage, frühestens aber drei Monate vor dem Aushang einzureichen.

Kleinplakatierung
Um kulturelle Veranstaltungen bekannt zu machen, können an mehreren Orten in der Stadt Uster Kleinplakatflächen gemietet werden. Auf Weltplakatständern können jede Woche bis zu neun Kleinplakate im Maximalformat A3 aufgeklebt werden. Die Aushangdauer ist auf zwei Wochen beschränkt. Aufgrund der grossen Nachfrage empfiehlt sich eine frühzeitige Reservation.

Strassenreklamen auf öffentlichem Grund für Publikumsveranstaltungen
Die Bestimmungen für Strassenreklamen auf öffentlichem Grund sind in der Verordnung über den Plakataushang der Stadt Uster vom 1.1.2015 geregelt. Vor einer Publikumsveranstaltung kann Veranstaltungsreklame für längstens 4 Wochen an fix definierten Standorten auf öffentlichem Grund bewilligt werden. Bewilligungsgesuche sind der zuständigen Stelle frühzeitig (spätestens vier Wochen vor dem geplanten Aushang) einzureichen. Für die Vergabe der Werbeflächen ist der Eingang der Plakatreservationen massgeblich. Der genaue Standort der Reklameflächen ist auf den Standortplänen ersichtlich.

Strassenreklamen auf privatem Grund
Temporäre Raklamen auf privatem Grund in Uster benötigen keine individuelle Bewilligung der Stadt Uster. Mit dem Einverständnis des Grundeigentümers kann auf privatem Grund temporäre Reklame angebracht werden. Dabei sind allerdings die baurechtlichen und strassenverkehrsrechtlichen Bedingungen gemäss dem Merkblatt temporäre Reklame auf Privatgrund zu beachten.

Politische Werbung
Die Bestimmungen für politische Werbung auf öffentlichem Grund sind in der Verordnung über den Plakataushang der Stadt Uster vom 1.1.2015 geregelt. Für die politische Werbung auf privatem Grund gelten die oben genannten Bedingungen für die Strassenreklamen auf privatem Grund.

Strassenreklamen auf öffentlichem Grund für Wahlen und Abstimmungen
Vor kommunalen, kantonalen und eidgenössischen Wahlen und Abstimmungen kann politische Reklame für längstens 10 Wochen an fix definierten Standorten auf öffentlichem Grund der Stadt Uster bewilligt werden. Das Gesuch ist frühzeitig der Verwaltungspolizei einzureichen. Der genaue Standort der Reklameflächen ist auf den Standortplänen ersichtlich.

Kandelaberwerbung
Im Zentrum der Stadt Uster stehen die städtischen Kandelaber für die politische Werbung vor Wahlen und Abstimmungen während maximal 10 Wochen zur Verfügung. Ausserhalb des Zentrums ist die Kandelaberwerbung verboten. Das Gesuch ist frühzeitig einzureichen. Die Stadt stellt für die Plakatierung keine besondere Infrastruktur zur Verfügung. Die Bewilligungsinhaber sind selber verantwortlich, dass die Reklame während der gesamten Bewilligungsdauer ordentlich und sicher angebracht ist.
Name
Gesuch Aushang Kleinplakate A3 Download
Gesuch Eingangsportal / Begrüssungstafeln Download
Gesuch für Kandelaberwerbung Download
Gesuch für temporäre Strassenreklame für Publikumsveranstaltungen (auf öffentlichem Grund) Download
Gesuch für temporäre Strassenreklame für Wahlen und Abstimmungen (auf öffentlichem Grund) Download