Strassenbaustellen

Die Stadt Uster trägt ihrer Infrastruktur Sorge. Sie erneuert laufend und gezielt Strassen. Ab und zu ist es auch der Kanton Zürich, der Staatsstrassen auf dem Gebiet der Stadt saniert. Hier gibt es einen Überblick über aktuelle grössere Baustellen. Während der Bauphasen ist jeweils mit Behinderungen und Umleitungen zu rechnen.

Der Regenwasserkanal im Abschnitt Blindenholzstrasse Nr. 24 bis Schwizer­strasse ist schadhaft und muss ersetzt werden. Die Wasserleitung im Abschnitt Wühre- bis Burgstrasse ist am Ende der Lebensdauer angelangt. Die Elektro- und Swisscomrohranlage muss den aktuellen Anforderungen angepasst werden. Der Werkleitungs- und Kanalbau beginnt am Montag, 20. Mai 2019 und dauert bis Ende Oktober 2019.

Damit Sie auch in Zukunft von einer einwandfreien Infrastruktur profitieren kön­nen, werden in der Bankstrasse die baulich mangelhaften Fahrbahnränder sowie die gepflästerten Querbänder instandgesetzt. In der Poststrasse hält die Verbundsteinpflästerung in der Gehwegüberfahrt zu den Liegenschaften Poststrasse 6 und 10 der Belastung nicht mehr stand und wird durch einen Asphaltbelag ersetzt. Zudem werden bei einigen alten Belagsflicken in der Bank- und in der Poststrasse der fehlende Deckbelag aufgetragen.

Im letzten Jahr wurden in der Forch- und Sandstrasse die Werkleitungen und die Strassen­oberfläche erneuert. Ausstehend ist nun noch die Erneuerung des Deckbelages in der Forch­strasse. Im Zuge dieser Arbeiten werden noch Belagsarbeiten in der See- und Apothekerstrasse durchgeführt. Die Arbeiten sind in 6 Etappen aufgeteilt und dau­ern vom Montag, 16.09.2019 bis Freitag, 27.09.2019

Am 31. Mai 2019 beschädigte ein umgestürzter Baum die Fussgängerbrücke über den Aabach, südlich des Stadtparks. Gerne informieren wir Sie über die mögliche Ursache sowie das weitere Vorgehen.

Im Vorfeld der geplanten Überbauung an der Gschwaderstrasse 41 und 43 muss der öffentliche Kanal verlegt werden. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 5.August 2019 und dauern voraussichtlich bis Freitag, 25.Oktober 2019.

Der Werkhof der Stadt Uster wird einer umfassenden Sanierung unterzogen. Dies zieht auch Arbeiten und zeitweilige Anpassungen in der Verkehrsführung auf den umgebenden Strassen nach sich.

Die bestehenden Veloständer am Bahnhof Nänikon-Greifensee sind in die Jahre gekommen und präsentieren sich unvorteilhaft. Sie werden durch neue Veloständer ersetzt. Die Bauarbeiten umfassen Grabarbeiten, Belagsarbeiten und das Erstellen der Stützmauer und einer neuen Veloparkierungsanlage.

Damit Sie auch in Zukunft eine sichere und leistungsfähige Infrastruktur nutzen können, saniert das Tiefbauamt die kantonale Autobahn A53 im Abschnitt zwischen dem Brüttiseller Kreuz und dem Anschluss Uster Ost. Dieses Jahr folgen die Instandsetzung der Überführung Oberlandstrasse und der Ersatz der Lichtsignalanlage an der Kreuzung Usterstrasse/Industriestrasse. Die Bauarbeiten beginnen am 25. März 2019, und dauern bis Ende Oktober 2019.