Strassenbaustellen

Die Stadt Uster trägt ihrer Infrastruktur Sorge. Sie erneuert laufend und gezielt Strassen. Ab und zu ist es auch der Kanton Zürich, der Staatsstrassen auf dem Gebiet der Stadt saniert. Hier gibt es einen Überblick über aktuelle grössere Baustellen. Während der Bauphasen ist jeweils mit Behinderungen und Umleitungen zu rechnen.

Der Regenwasserkanal im Abschnitt Blindenholzstrasse Nr. 24 bis Schwizer­strasse ist schadhaft und muss ersetzt werden. Die Wasserleitung im Abschnitt Wühre- bis Burgstrasse ist am Ende der Lebensdauer angelangt. Die Elektro- und Swisscomrohranlage muss den aktuellen Anforderungen angepasst werden.  

Ein umgestürzter Baum beschädigte die Fussgängerbrücke über den Aabach, südlich des Stadtparks. Hier erfahren Sie mehr über das weitere Vorgehen.

Die Trafostation «Rännenfeld» der Energie Uster AG (Elektrizität), die sich in der Liegenschaft an der Kreuzstrasse 6 befindet, muss aufgrund des Gebäudeabbruchs/Neubaus provisorisch mittels Schiffscontainer an die «Kreuzstrasse» verlegt werden. Nach Abschluss des Gebäude Neubaus wird die Trafostation wieder in die Liegenschaft integriert. Zusätzlich zu den Werkleitungsarbeiten der Elektrizität wird der Hydrant der Wasserversorgung umgesetzt.

Die «Atlas Stiftung», Zürich, plant die neue Überbauung «Am Stadtpark». Zusammen mit der Stadt Uster und der Energie Uster AG sind aufgrund dieser neuen Überbauung Werkleitungsar-beiten in der Quellenstrasse, Theaterstrasse, Zürichstrasse und im Landhallenweg notwendig.

Damit Sie auch in Zukunft eine sichere und leistungsfähige Infrastruktur nutzen können, erneuert das kantonale Tiefbauamt auf der Seefeldstrasse im Abschnitt zwischen der Einmündung Bühlstrasse in Niederuster und dem Kreisel in Riedikon den Fahrbahnbelag, die Randsteine, die Strassenbeleuchtung sowie Teile der Entwässerungsleitungen. Zudem werden durch die Energie Uster AG im Gebiet Seefeld die bestehende Hydrantenleitung ersetzt und die Stromversorgung an die aktuellen Bedürfnisse angepasst.

Die Gas-, Wasser- und Elektrizitätsleitungen der Energie Uster AG in der Tulpenstrasse sind in einem schlechten Zustand und müssen erneuert werden. Gleichzeitig werden einzelne Leitungen der UPC Schweiz GmbH saniert. Im Anschluss an die Werkleitungsarbeiten wird die Tulpenstrasse instand gestellt, mit zwei Baumgruben aufgewertet und die öffentliche Beleuchtung erneuert. 

Die Tumigerstrasse wird saniert und die Werkleitungen erneuert. Die Arbeiten betreffen die Tumigerstrasse von der Gemeindegrenze zu Greifensee bis zum Knoten Tumigerstrasse und Zürichstrasse.