Strassenbaustellen

Die Stadt Uster trägt ihrer Infrastruktur Sorge. Sie erneuert laufend und gezielt Strassen. Ab und zu ist es auch der Kanton Zürich, der Staatsstrassen auf dem Gebiet der Stadt saniert. Hier gibt es einen Überblick über aktuelle grössere Baustellen. Während der Bauphasen ist jeweils mit Behinderungen und Umleitungen zu rechnen.

Die SBB startet Mitte Januar mit den ersten Vorarbeiten am Bahnhof Nänikon-Greifensee. Die Bauarbeiten dauern von Januar bis Dezember 2022.

Die Sanierung erfolgt in zwei Etappen, bis im Frühling 2023. Die Energie Uster AG erneuert die Elektrizität-, Gas- und Wasserleitungen sowie diverse Hausanschlüsse. Die Stadt Uster saniert die Strassen, gestaltet diese neu und ersetzt die öffentliche Beleuchtung.

An der Seestrasse in Uster wird die Haltestelle «Niederuster» hindernisfrei ausgebaut und die Bushaltestelle «Wil» an der Wilstrasse neu gebaut. Zudem werden Schwachstellen der Veloinfrastruktur behoben.

An der Gschwaderstrasse wird auf ausgewählten Abschnitten der Strasse und des Gehwegs der Deckbelag eingebaut, damit die Werkleitungsarbeiten abgeschlossen werden können. Betroffen ist der Abschnitt Gschwaderstrasse 29 bis 60.

Um die Wasser-, Energie- und Entwässerungssicherheit zu gewährleisten sind
Werkleitungsarbeiten im Bereich des Schulhaus Pünt und der Zürichstrasse
notwendig.

Mit der Sanierung und Umgestaltung der Seestrasse im Abschnitt Apotheker- bis Zürichstrasse wird die Verkehrssicherheit für die Velofahrenden verbessert, sowie neue Querungsmöglichkeiten für zu Fuss Gehende und Velofahrende geschaffen.

Die Werkleitungen in der Strickstrasse sind in einem schlechten Zustand und müssen erneuert werden. Die «Energie Uster AG» plant, die Elektrizitäts-, Wasser- und Gasleitungen zu erneuern.

Das kantonale Tiefbauamt saniert die Kempttalstrasse in Fehraltorf. Diese bildet die Hauptachse zwischen Pfäffikon ZH und Illnau. Vom 28. Februar 2022 an ist die Strasse während vier Monaten vollständig gesperrt. Das kann sich auf den Verkehr in und nach Uster auswirken.

Gemeinsam mit Tiefbau und Werke Volketswil sind in diesem Sommer/Herbst 2021 im Bereich der Greifensee-/Grossrietstrasse Sanierungsarbeiten an der Wasserleitung und an der Fahrbahn vorgesehen. Die Bauarbeiten beginnen am 23. August 2021 und dauern bis voraussichtlich bis Mitte Dezember 2021.

In der ersten Etappe werden die Werkleitungen im Bereich des neuen Gehwegs und die Strassensanierung der Hohlen Gasse erstellt. In der Zweiten Etappe wird der Radweg auf der Jungholzstrasse realisiert.

Das Kantonale Tiefbauamt hat entschieden, die Bauetappen im Kreuzungsbereich Aathalstrasse/Sulzbacherstrasse so umzustellen, dass die Sanierung der Aathalstrasse um rund eineinhalb Monate verkürzt werden kann.

Multinet Communication im Auftrag von Swisscom hat die Gemeinde Uster über den weiteren Ausbau des Glasfasernetzes informiert. Erste Bauarbeiten sind ab Sommer 2022 geplant.