Bestattungen

Ausführlichere Informationen finden Sie unter Dienstleistungen.

News

DatumName
30. September 2018
Bestattungsanzeigen 3. Quartal 2018
12. November 2018
Bestattungsanzeigen 4. Quartal 2018

Bestattungen

Die Mitarbeitenden des Bestattungsamtes unterstützen die Hinterblieben bei Todesfällen und treffen die Vorbereitungen für die Erdbestattung oder die Kremation. Die Angehörigen werden gebeten, sich mög…

Die Mitarbeitenden des Bestattungsamtes unterstützen die Hinterblieben bei Todesfällen und treffen die Vorbereitungen für die Erdbestattung oder die Kremation. Die Angehörigen werden gebeten, sich möglichst bald mit der vom Arzt ausgestellten Todesbescheinigung beim Bestattungsamt zu melden.
Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin für das Bestattungsgespräch unter Telefon 044 944 72 21.

Todesfall
Todesfälle sind innert 2 Tagen dem Zivilstandsamt des Sterbeortes zu melden.

Bei Eintritt des Todes zu Hause:
Informieren Sie Ihren Arzt. Dieser bestätigt den Tod und stellt die ärztliche Todesbescheinigung zuhanden des Zivilstandsamtes aus.

Bei Eintritt des Todes im Spital oder Heim:
Die ärztliche Todesbescheinigung wird direkt dem Zivilstandsamt zugestellt.

In beiden Fällen haben sich die Hinterbliebenen beim Bestattungsamt des Wohnortes der verstorbenen Person zu melden. Nach Möglichkeit sind folgende Dokumente mitzubringen:

  • Ärztliche Todesbescheinigung, sofern der Tod zu Hause eingetreten ist
  • Familienbüchlein oder Eheurkunde
  • Bei Ausländerinnen und Ausländern Ausländerausweis und Pass sowie weitere  Zivilstandsdokumente (nach Anweisung des Zivilstandsamtes)


Todesfall an Wochenenden und allgemeinen Feiertagen:
Mit dem Gang zum Bestattungsamt kann bis zum nächsten Arbeitstag gewartet werden.

Das Leichenauto kann von Montag bis Freitag während der üblichen Arbeitszeiten über Telefon 079 571 22 33 (Bestattungsdienst der Stadt Uster) oder 044 944 72 21 (Bestattungsamt Uster) angefordert werden. An Wochenenden und Feiertagen kann die Firma Egli, Telefon 079 221 99 94 aufgeboten werden.

Bestattung
Die Mitabeitenden besprechen mit den Hinterbliebenen die Art der Bestattung. Es ist dabei wertvoll, wenn Sie bereits wissen, wie sich die/der Verstorbene Bestattung und Abdankung gewünscht hat. Das Bestattungsamt setzt den Abdankungstermin fest. Dabei wird den Wünschen der Angehörigen so weit als möglich Rechnung getragen.

Der Friedhof Uster verfügt nebst den üblichen Erd- oder Urnengräbern auch über eine schöne Gemeinschaftsgrabanlage, Einzel- und Doppelnischen sowie Familiengräber.

Bestattungsritus
Beisetzung:
Die Beisetzung findet eine Viertelstunde vor der Abdankungsfeier statt.

Abdankung:
Für die Abdankung steht die Friedhofkapelle mit rund 250 Sitzplätzen zur Verfügung.

Grabstätte
Grabmäler:
Über die Grabdenkmäler bestehen Vorschriften in Bezug auf Grösse, Material und Bearbeitung. Vor Ausführung eines Grabmales ist die Bewilligung des Friedhofvorstehers einzuholen.

Unterhalt der Gräber:
Die Anpflanzung der Gräber erfolgt durch das Friedhofpersonal. Bepflanzungsaufträge bzw. Verträge können direkt beim Friedhofgärtner (Telefon 044 940 16 77) in Auftrag gegeben werden.