Gewalt

Schauen Sie bei Straftaten nicht einfach weg! Helfen Sie mit! Wann und wo immer Sie Zeuge von Gewalt oder Sachbeschädigung werden, rufen Sie die Polizei, Notrufnummer 117.

Gewalt ist das rücksichtslose Vorgehen mit oder ohne Waffe gegen Kinder, Frauen, jedermann. Dabei muss nicht eine Bereicherung im Vordergrund stehen. Ebenso kann es Böswilligkeit oder Lust an Demütigung sein. Gewalt ist aber auch die Zerstörung fremden Eigentums und öffentlicher, oft lebenswichtiger Einrichtungen.

Gewalt ist keine Lösung. Niemals!
Was du nicht willst, das man dir tu', das füg' auch keinem anderen zu!


Gewalt an Kindern

Liebe Kinder,
manchmal passieren Dinge, die bei dir Angst auslösen oder dir sehr weh tun. Das können zum Beispiel Berührungen eines Menschen sein, die sich für dich komisch anfühlen. Aber niemand – auch nicht jemand, den du gern hast – hat das Recht, dich anzufassen, wenn du es nicht magst, oder dich zu einer Berührung zu zwingen, die du nicht willst. Dann gibt es auch unangenehme Situationen in der Schule oder in der Freizeit. Schulkameraden, die dir Angst machen oder dich sogar bedrohen. Vielleicht hast du aber auch schon eine bedrohliche Situation bei anderen beobachtet. In jedem Fall gibt es Menschen, die dir oder deinen Freunden weiterhelfen. Wichtig ist, dass du darüber mit einer Person redest, der du vertraust. Kennst du keine oder möchtest du es nicht deinen Eltern erzählen, wende dich an die Dargebotene Hand unter der Telefonnummer 143. Dort wird man dir zuhören und dich beraten. Natürlich kannst du dich auch auf jedem Polizeiposten melden. Unsere Polizistinnen und Polizisten werden dir gerne helfen!

Liebe Erwachsene,
Kinder und Jugendliche können Opfer und Täter von Kriminalität werden. Es ist deshalb wichtig, dass sie in einem geborgenen Umfeld aufwachsen können. Sie brauchen Liebe, Zärtlichkeit, Hilfe, Schutz und Sicherheit. Nehmen Sie sich Zeit für Gespräche und zeigen Sie Interesse. Sie als Erwachsene sind Vorbilder für unsere Kinder!


Gewalt an Frauen

Jede dritte Frau wird in ihrem Leben einmal vergewaltigt, geschlagen, zum Sex gezwungen oder auf andere Weise misshandelt. Körperliche Gewalt ist fast immer auch von psychischer Gewalt begleitet.

Liebe Frauen,
eine der abscheulichsten Formen der Gewalt ist die physische und psychische Gewaltanwendung gegenüber Frauen. Jede Frau kann davon betroffen sein. Eine absolute Sicherheit vor einem Übergriff gibt es leider nicht. Sind Sie Opfer eines Sexualdeliktes geworden oder wissen Sie von solchen Delikten? Zögern Sie nicht, Anzeige zu erstatten, auch bei einem Versuch. Vergessen Sie nicht: Jede unterlassene Anzeige von Sexualdelikten bietet Gewalttätern eine Chance, sich erneut an Frauen zu vergehen. Lassen Sie dies nicht zu und brechen Sie Ihr Schweigen! Melden Sie Vorfälle der Polizei und erstatten Sie Anzeige.