Kulturgelage

Das Kulturgelage widmet sich jeweils einem Schwerpunktthema. Nach einem Impulsreferat vertiefen die Teilnehmenden einzelne Aspekte in Diskussionsgruppen.

Das Kulturgelage ist öffentlich. Besonders angesprochen sind:
– Kulturschaffende, Veranstalter, Förderer
– Kunstvermittlerinnen und -vermittler
– Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Bildung

Kulturgelage 2020
Das 8. Kulturgelage findet am Samstag, 27. Juni von 9 bis 12.30 Uhr im Zeughaus Uster (Ausstellungsraum K2) statt.

Das achte Gelage wird anders sein. Die Pandemie hat viel verändert, auch bei
den Gesundgebliebenen. Die ausserordentliche Lage neigt sich glücklicherweise
dem Ende zu. Die kultur- und begegnungsarme Zeit scheint überwunden.
Absagen weichen schüchternen Ansagen. Das achte Gelage steht im Zeichendieses Neu- und Wiederbeginns. Endlich versammeln wir uns wieder.

Für einmal verzichten wir auf Inputreferate, World-Café, Flipcharts und To-do-
Listen. In der Vergangenheit wurde genug gebrütet und diskutiert. Das neue
Kulturkonzept steht.

Nun soll die gemeinsame Tat im Vordergrund stehen. Lasst uns ein Nashorn bauen und bei der Arbeit die Gedanken teilen.

Anmeldungen unter uster.ch/kulturgelage

Bisherige Themen und Referentinnen
2013: Kulturpolitik, neuer Kulturbeauftragter, Christian Zwinggi, Kulturbeauftragter
2014: Kulturförderung, Andrew Holland, Direktor Pro Helvetia
2015: Kultur & Wirtschaft, Christoph Weckerle, ZHdK
2016: Kulturimmobilien, Katrin Meier, Amt für Kultur Kt. St. Gallen
2017: Teilhabe, Integration, Inklusion, Melinda Nadj Abonji, Autorin
2018: Kulturleitbild, Förderstrategie, Basil Rogger, ZhdK, Giovanni Netzer, Festival Origen 2019: Zukunftsstrategie, Jonas Balmer, Slam Poet, Inés Mateos, Expertin für Diversität

Zugehörige Objekte