Kulturpolitik

Mit ihrer Kulturpolitik schafft die Stadt die Rahmenbedingungen, die das Ustermer Kulturleben stärkt und fördert . Sie orientiert sie sich dabei an den Visionen und Zielen des Kulturkonzepts 2020–2028 und des Kulturleitbilds 2020–2028. Letzteres fasst die sechs strategischen Schwerpunkte in einfacher Sprache zusammen. Das Kulturkonzept 2020–2028 und Kulturleitbild 2020–2028 wurden in einem partizipativen Prozess erarbeitet und am 7. April 2020 vom Stadtrat verabschiedet.

In strategischen und kulturpolitischen Fragen wird der Stadtrat von der Kulturkommission Uster beraten. Die Kulturkommission begleitet zudem die Tätigkeit des Kulturbeauftragten der Stadt und des Geschäftsfeldes Kultur. Das sieben- bis neunköpfige Gremium wird vom Stadtpräsidium geleitet und vom Stadtrat jeweils für eine Amtsdauer gewählt.

Als Tor zum Zürich Oberland ist Uster Teil von Zürioberland Kultur und Mitglied der Kulturkommission Zürioberland. Zürioberland Kultur sorgt für die Vernetzung der Kulturschaffenden in den Mitgliedgemeinden, fördert überregionale Kulturprojekte und realisiert eigene Projekte im Zürcher Oberland.

Kontakt

Zugehörige Objekte