Gemeindeführungsorganisation (GFO)

Die GFO sorgt in ausserordentlichen Lagen für:

  • die öffentliche Ruhe und Ordnung
  • die Sicherheit von Personen
  • die Sicherheit von Eigentum vor Schädigungen und Gefahren aller Art

Mögliche ausserordentliche Lagen sind:

  • zivile Katastrophen
  • Pandemien
  • Naturkatastrophen
  • grosse Unfallereignisse
  • umfangreiche Migrationsbewegungen

Die Organisation besteht aus Teilen des Stadtrates (Regierung) und aus dem Führungsstab. Dort sind Fachleute aus der Stadtverwaltung, der Stadtpolizei, des Bevölkerungsschutzes, von Energie Uster (Strom, Gas, Wasser) und aus dem Gesundheitsbereich vertreten. Der Führungsstab unterstützt und berät die Regierung. Er erstellt die Grundlagen für Entscheidungen und setzt die beschlossenen Anordnungen um.

Zusammensetzung der GFO

  • Stadtratsdelegation
    – Stadtpräsident oder Stadtpräsidentin
    – Vorsteher oder Vorsteherin Sicherheit
    – Vorsteher oder Vorsteherin Finanzen
  • Stabschef oder Stabschefin
  • Abteilungsleiter oder Abteilungsleiterin Sicherheit
  • Chef oder Chefin Information (Leiter oder Leiterin Öffentlichkeitsarbeit)
  • Chef oder Chefin Feuerwehr (Stabsoffizier oder Stabsoffizierin Bevölkerungsschutz)
  • Chef oder Chefin Polizei (Kaderangehöriger oder Kaderangehörige der Stadtpolizei)
  • Chef oder Chefin Feuerwehr (Stabsoffizier oder Stabsoffizierin Bevölkerungsschutz)
  • Chef oder Chefin Technische Betriebe (Abteilungsleiter oder Abteilungsleiterin Bau)
  • Energie Uster AG (Geschäftsleitung)
  • Chef oder Chefin Gesundheit (Abteilungsleiter oder Abteilungsleiterin Gesundheit)

Die Mitglieder des GFO treffen sich in einer ausserordentlichen Lage im Ortskommandoposten (OKP). Dieser befindet sich in speziell eingerichteten Räumlichkeiten der Zivilschutzanlage unter dem Berufsbildungszentrum Uster (BZU), Berufsschulstrasse 1, 8610 Uster.

Hier finden Sie wichtige Notfallnummern und Hinweise zum Verhalten im Notfall.

Zugehörige Objekte