Staats- und Gemeindesteuern

Fristerstreckung
Fristen für die Einreichung der Steuererklärung können längstens bis Ende November erstreckt werden. Vom Versand der Steuerunterlagen an bis Ende März steht im Abschnitt Online-Dienste unten ein entsprechendes Formular zur Verfügung. Ab April setzen Sie sich bitte über das Kontaktformular mit dem Steueramt in Verbindung.

Steuerzahlung
Beachten Sie die ausführlichen Informationen in den Anfangsseiten der Wegleitung zur Steuererklärung. Bei verspäteter Zahlung und bei bewilligten Ratenzahlungen oder Stundungen werden die aktuellen Verzugszinsen von 4,5% berechnet. Aufgrund der ausserordentlichen Lage (Corona-Virus) hat der Regierungsrat den Verzugszins für die Zeit vom 01.05.2020 bis 31.12.2020 auf 0.25% gesenkt.

Liegenschaftenbewertung
Massgebend ist die Liegenschaftenbewertung aus dem Jahr 2009, die in der aktuellen Steuererklärung einzusetzen ist. Falls Sie in Uster neu eine Eigentumswohnung oder ein Einfamilienhaus besitzen und noch keine Steuerbewertung Ihrer Liegenschaft erhalten haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Steueramt auf.

Die Lageklasseneinteilungen des ganzen Kantons Zürich können über den kantonalen GIS-Browser angesehen werden.

Wertschriftenkurse
Vermögenswerte und Erträge gemäss den Kurslisten der Eidgenössischen Steuerverwaltung sind massgebend. Durch die Eingabe der Valoren-Nummer können die gesuchten Titel am einfachsten gefunden werden.

Nützliche Links
Grundstückgewinnsteuer
Quellensteuer
Download der Steuererklärungs-Software
Kantonales Steueramt Zürich
Eidgenössische Steuerverwaltung
Gemeindesteuerfüsse

Zugehörige Objekte

Name
Einzahlungsscheine Steuern Online-Formular
Grundstückgewinnsteuererklärung Extern