Polizeiberuf

Die Arbeit im Polizeidienst ist abwechslungsreich, vielseitig und attraktiv. Wer den Polizeiberuf ergreift, stellt sich in den Dienst der Mitmenschen.

Um sich im Umgang mit Menschen verschiedenster Kulturen, Sprachen und Altersgruppen behaupten zu können, braucht es einen starken Charakter, Mut, einen wachen Geist, Entschlossenheit und Menschenkenntnis. Manche Situationen können sehr belasten, zumal die Probleme immer vielschichtiger und komplexer werden.

Die Polizei ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen. Polizistinnen und Polizisten vertreten Staat und Recht sowie das Gewaltmonopol. Als Verantwortungspersonen tragen sie eine grosse Verantwortung: gegenüber sich selbst, gegenüber den Mitmenschen und auch gegenübern den Kolleginnen und Kollegen.

Anforderungen

  • abgeschlossene Polizeiausbildung (Zertifikat/Fachausweis SBFI)
  • einwandfreier Leumund
  • teamfähig und flexibel sowie angenehme Umgangsfornmen pflegen
  • bereit im Rahmen des Dienstplanes unregelmässige Arbeitszeiten zu leisten
  • selbstständige, verantwortungsbewusste und zuverlässige Arbeitsweise
  • Belastbare, loyale und integre Persönlichkeit


Weitere Anforderungen als Polizeiaspirant

  • Schweizer Staatsangehörigkeit
  • obligatorische Schulbildung nach den jeweiligen kantonalen Richtlinien
  • Anerkannter Berufsabschluss SBFI/BIGA oder gleichwertige Ausbildung (Matura, Studierende mit ca. einjähriger Erwerbstätigkeit o.ä.); Tastaturschreiben und PC-Anwenderkenntnisse.
  • einwandfreier Leumund
  • Alter: bei Bewerbungseingang mindestens 20 und höchstens 35 Jahre alt
  • keine Mindestgrösse (unter 160cm zusätzliche Eignungsabklärungen)
  • Führerschein: Kategorie B (Handschaltung)


Als Polizeiaspirant der Stadtpolizei Uster besuchen Sie die Zürcher Polizeischule (ZHPS) mit den Aspirantenkollegen der Stadtpolizei Zürich und Kantonspolizei Zürich. Die zu absolvierenden Praktika besuchen Sie im Stammkorps. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie den Fachausweis SBFI als Polizist/in und werden in das Polizeikorps der Stadtpolizei Uster aufgenommen.