Bahnhofpassage

Im Wakkerpreis erwähnte Objekte: Bahnhofpassage
Das elegante Bürogebäude mit Bushof (Foto) ist Teil der Bahnhofpassage von Martin Spühler, 1996, die den städtischen Raum um den Bahnhof neu definiert. Das Projekt ging aus einem Wettbewerb hervor. Es besteht aus dem östlichen Bürogebäude mit Bushof und einem westlichen Geschäfts- und Wohnteil.

Im Gegensatz zur Blechverkleidung des Bushofes ist der Geschäfts- und Wohntrakt in Sichtmauerwerk ausgeführt. Über der erdgeschossigen Ladenpassage befinden sich Dienstleistungsflächen. Im zweiten Obergeschoss führt eine halböffentliche Erschliessungs- und Spielzone zu den Wohnungen, die durch die geschlossene Nordseite vom Bahnlärm abgeschirmt sind und einen aussergewöhnlich hohen innerstädtischen Wohnkomfort aufweisen.

Beschrieb: Schweizer Heimatschutz, Geschäftsstelle Merkurstrasse 45, 8032 Zürich
Bahnhofpassage
Bankstrasse
Uster


Bushof