Informationsveranstaltung Abstimmung Projektierungskredit Zeughaus

Am 13. Juni 2021 entscheiden die Stimmberechtigten von Uster über den Projektierungskredit für den Neubau auf dem Zeughausareal. Für den Stadtrat ist das Projekt ein wichtiger Baustein der Stadt- und Zentrumsentwicklung in Uster. Der Neubau soll ab 2028 das Kulturhaus Central und den Stadthofsaal ersetzen. Der Kredit ist nötig, um das Siegerprojekt aus dem Architekturwettbewerb soweit zu konkretisieren, damit das Stimmvolk in rund zwei Jahren definitiv über eine Neugestaltung und damit einhergehende Belebung des Areals befinden kann.

Schon zweimal hat das Stimmvolk an der Urne deutlich Ja gesagt zum eingeschlagenen Weg. Die letzte entscheidende Volksabstimmung soll in rund zwei Jahren stattfinden. Bis dann muss das Siegerprojekt aus dem Architekturwettbewerb soweit konkretisiert werden, dass die Details geklärt sind und die Kosten für den Bau und Betrieb verbindlich abgeschätzt werden können. Hierfür muss das Stimmvolk am 13. Juni 2021 an der Urne einen Projektierungskredit von 2,3 Millionen Franken bewilligen.

Für den Stadtrat ist der Bedarf klar: Das Kulturhaus Central und der Stadthofsaal müssen früher oder später ersetzt werden. Ebenso muss das Zeughaus K2 energetisch saniert werden. Uster wächst weiter und soll als regionales Zentrum über eine zeitgemässe Infrastruktur für Vereine, Bildung, Kultur und Wirtschaft verfügen. Das Central wird in absehbarer Zeit einem Neubau weichen und der Stadthofsaal steht im Herbst seines Lebenszyklus. Beide Gebäude sollen mit einem Neubau auf dem Zeughausareal zusammengeführt werden.

Das Neubauprojekt sieht zwei Neubauten vor: Einen grossen Saal und das Kulturregal, in dem eine kleine Bühne, ein Restaurant, zwei kleine Kinosäle und ein Ausstellungsraum beheimatet sind.

Die Bevölkerung lädt der Stadtrat am 11. Mai 2021 ab 18 Uhr zu einer Informationsveranstaltung auf dem Zeughausareal über das Projekt ein. Die Veranstaltung findet draussen unter dem Unterstand statt, wo auch eine Ausstellung zum Bauprojekt installiert sein wird.

Die Veranstaltung wird mit einem Corona- Schutzkonzept durchgeführt. Eine Anmeldung unter www.uster.ch/infoanlass ist erforderlich und die Anzahl Teilnehmende auf 100 Personen limitiert. Die Anmeldung werden entsprechend der Reihenfolge berücksichtigt. Der Anmeldelink wird demnächst an dieser Stelle aufgeschaltet. Anmeldeschluss ist der 9. Mai.

Kontakt

Verein Kulturagenda Uster

Eva.Wasem@Uster.ch
Website

Informationen

Preis
Freier Eintritt, Anmeldung unter www.uster.ch/infoanlass erforderlich (Anmeldeschluss 9. Mai)
Sonstiges
Kartenverkauf: www.uster.ch/infoanlass

Zielgruppen: Offen für alle

Behindertengerechter Zugang: Rollstuhlgängig