Umwidmung Winterthurerstrasse, Abschnitt Gerichtsstrasse bis Zürichstrasse, in Gerichtsplatz, öffentliche Auflage

8. November 2019

Im Zusammenhang mit dem Gestaltungsplan «Gerichtsplatz-Areal», Uster, hat der Stadt­rat beschlossen, den öffentlichen Teilab­schnitt der Winterthurerstrasse zwischen Gerichts- und Zürichstrasse, Teilbereich der Parzelle Kat.-Nr. B6012, als öffentliche Strasse aufzuheben und in einen öffentlichen Platz «Gerichtsplatz» umzuwidmen. Der Ge­meinderat Uster hat mit Weisung 133/2018 an der Sitzung vom 18. März 2019 von der Umwidmung des Teilabschnittes der Winter­thurerstrasse in einen öffentlichen Platz zu­stimmend Kenntnis genommen.

Die Akten liegen ab Freitag, 8. November 2019, während 30 Tagen bei der Stadt Uster, Stadtraum und Natur (3. Stock), Oberlandstrasse 78, 8610 Uster, während der Büroöffnungszeiten zur Einsicht auf.

Gegen den Entscheid der Umwidmung der Winterthurerstrasse in einen öffentlichen Platz kann innert 30 Tagen, von der Publika­tion an gerechnet, beim Baurekursgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Rekurs erhoben werden. Der Re­kurs muss einen Antrag und dessen Begrün­dung enthalten. Die angerufenen Beweis­mittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen. Rekursentscheide des Baurekursgerichts sind kostenpflichtig; die Kosten hat die im Verfahren unterliegende Partei zu tragen.

Die Publikation erscheint auch im Amtsblatt des Kantons Zürich vom Freitag, 8. Novem­ber 2019.

Stadt Uster, Abteilung Bau
bau@uster.ch

Name
Beilage_1_Winterthurerstrasse.pdf Download 0 Beilage_1_Winterthurerstrasse.pdf
Beilage_2_Gerichtsplatz.pdf Download 1 Beilage_2_Gerichtsplatz.pdf
Beilage_3_Beschluss_Gemeinderat.pdf Download 2 Beilage_3_Beschluss_Gemeinderat.pdf
Beilage_4_Gestaltungsplan.pdf Download 3 Beilage_4_Gestaltungsplan.pdf
worum_es_geht.pdf Download 4 worum_es_geht.pdf