Das zweitgrösste Verwaltungsgebäude der Stadt heisst «Stadthaus West»

20. Dezember 2019
Die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung Uster haben den Namen des neuen Verwaltungsgebäudes an der Oberlandstrasse in einem Wettbewerb bestimmt. Der Neubau, der Ende 2020 bezugsbereit sein wird, heisst künftig offiziell «Stadthaus West».

Im September 2019 waren die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung Uster in der internen Personalzeitschrift aufgerufen worden, dem zukünftig zweitgrössten Verwaltungsgebäude von Uster einen Namen zu verleihen. Aus 81 Namensvorschlägen wählte eine interne Jury fünf Namen aus, die sie als einprägsam und identitätsstiftend erachtete. Es handelte sich dabei um die Namen: «Stadthaus West», «Stadthaus 2», «WerkStadthaus», «WerkStadt» und «VERSO» (Ver von Verwaltung, S von Sicherheit, O von Oberlandstrasse).

Über diese Namen konnten die Mitarbeitenden in einer anonymen Stimmabgabe befinden. Auf den grössten Zuspruch stiess der Name «Stadthaus West». Von den insgesamt 214 Stimmen, die eingingen, befürworteten 79 Personen diesen Namensvorschlag. Knapp dahinter folgte «VERSO» mit 72 Stimmen. «Die hohe Rückmeldung ist erfreulich und wird sicherlich dazu beitragen, dass der neue Name auf eine breite Akzeptanz stösst» sagt Stadtrat Cla Famos, der als Jurymitglied die Durchführung des Namenswettbewerbs begleitet hat. Der Name «Stadthaus West» wird ab sofort  verwendet.

Die Gesamterneuerung des Werkhofareals mit der Sanierung und Aufstockung des «Feuerwehr-/Verwaltungsgebäudes» an der Damm-/Oberlandstrasse ist das derzeit grösste Bauprojekt der Stadt Uster. Im Jahr 2016 haben die Ustermer Stimmberechtigten einen Investitionskredit von 25,894 Millionen Franken für das Vorhaben gesprochen. Seither schreiten die Bauarbeiten planmässig voran. Am 26. September 2019 wurde das offizielle Aufrichtefest mit den Baufachleuten, Stadt- und Gemeinderäten begangen. Ende 2020 soll das zweitgrösste Verwaltungsgebäude der Stadt Uster bezugsbereit sein.

Webcam Werkhof Uster

Zugehörige Objekte