Stadtpreise 2019: zwei Vereine und ein Einzelkämpfer

5. November 2019
Der Stadtrat Uster hat die Träger der Stadtpreise 2019 auserkoren: für den Kunstpreis das «akku Künstleratelier», für den Sportpreis der Schwimmer Antonio Djakovic und für den Engagementpreis der «Abenteuerspielplatz Holzwurm». Die Preise sind mit je 10 000 Franken dotiert, sie werden an einem feierlichen Anlass am 23. Januar 2020 verliehen.

Das «akku künstleratelier» wurde im Jahre 1993 durch die ehemalige Genossenschaft AKKU ins Leben gerufen und 1997 als Verein gegründet. Der Verein bewirtschaftete bis 2018 ein Künstleratelier auf dem Areal der ehemaligen Bauwollspinnerei BUAG sowie den mobilen Kunstcontainer «Kunstkiste». Das Atelier wird jeweils aufgrund eines öffentlich ausgeschriebenen Wettbewerbes kostenlos für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung gestellt. In der Kunstkiste werden pro Jahr vier bis sechs Ausstellungen realisiert. Der Container wird auf unterschiedlichen Plätzen in der Stadt Uster aufgestellt. Seit 2019 nutzt der Verein anstelle des Ateliers auf dem BUAG-Areal neu zwei Ateliers auf dem Zeughaushausareal. Für die Akquisition der Kunstschaffenden etabliert sich eine Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule der Künste (ZhdK). Der Verein engagiert sich seit über zwanzig Jahren auf ehrenamtlicher Basis für die visuelle Kunst in Uster. Er fördert die Kunstschaffenden mittels Atelierstipendien und ermöglicht ihnen mit der eigenen Ausstellungsplattform «Kunstkiste», ihre Kunst im öffentlichen Raum zu zeigen. Dies wiederum führt zu inspirierenden Begegnungen zwischen der Kunst und der Bevölkerung sowie zwischen den Kunstschaffenden, die in Uster zu Gast sind und der örtlichen Kunstszene.

Der Sportpreisträger Antonio Djakovic gilt als neuer Hoffnungsträger im Schweizer Schwimmsport. Er hat an den diesjährigen Junioren Europameisterschaften in Kazan in der Disziplin 400-Meter-Freistil den Junioren-EM-Titel geholt. Mit der geschwommenen Zeit hat Djakovic gleichzeitig einen neuen Schweizerrekord definiert. Zusätzlich belegte Djakovic an der Junioren-EM über 200-Meter-Freistil den 3. Platz. An der WM in Gwangju sicherte sich die Freistil Staffel über 4 x 200 m mit Antonio Djakovic als Startschwimmer die Olympiaqualifikation. Das nächste grosse Ziel von Djakovic sind die Olympischen Spiele in Tokyo 2020. Antonio Djakovic lebt in Uster und ist Mitglied des Schwimmclubs Uster Wallisellen. Seine täglichen Trainings absolviert er im Hallenbad Uster.

Träger des Engagementpreises 2019 ist der Verein «Abenteuerspielplatz Holzwurm». Der Verein ist weit über die Ustermer Stadtgrenze als Pionier für Kinderkultur anerkannt. 1978 gegründet, bietet er seit Jahrzehnten offene Kinder- und Jugendarbeit an. Als Erlebnisinsel ermöglicht der Verein Kindern, Jugendlichen und Familien Aktivitäten, die Kreativität, Spontanität, Veränderungen und Spass fördern – frei von Erwartungen und Leistungsdruck. Fern vom digitalen Zeitalter können diese an der frischen Luft ausgeübt werden. Ein Team von zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern stellt den laufenden Betrieb auch an den Wochenenden sicher. Mit dem Verein «Abenteuerspielplatz Holzwurm» wurde eine politisch und konfessionell neutrale Plattform gegründet, die Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle kreative Freizeitbeschäftigung anbietet, die sowohl die Selbstständigkeit, als auch das Gruppengefühl und die Eigeninitiative fördert.

Alle drei Preise sind mit je 10 000 Franken dotiert. Zusammen werden sie als Stadtpreise Uster am 23. Januar 2019 im Rahmen einer grossen Veranstaltung im Stadthofsaal übergeben. Regula Späni moderiert den Abend, der musikalisch vom Quartett «The Royal Rythms» – den Zürcher Oberländern Moritz Schlanke mit der Chris Conz' Trio Formation – mit Klängen aus der goldenen Ära des Swing, Blues und Jazz begleitet wird.

Die Stadt Uster freut sich, die Bevölkerung zu diesem festlichen Anlass einzuladen. Weil die Teilnehmerzahl an der Preisverleihung beschränkt ist, ist eine Anmeldung bis am 17. Januar 2020 über www.uster.ch/stadtpreise erforderlich. Die Anmeldung ist nur so lange möglich, wie freie Plätze vorhanden sind.

Kreiseltrophäen der Stadtpreise Uster