Uster macht mit am Clean Up Day 2019

9. September 2019
Am Freitag, 13. und Samstag, 14. September 2019, findet in der ganzen Schweiz der Clean Up Day statt. An den beiden Tagen sammeln Gemeinden, Schulklassen, Vereine und Unternehmen herumliegenden Abfall ein. Damit leisten sie einen aktiven Beitrag für die Lebensqualität in ihrer Gemeinde und für eine saubere Umwelt. So auch in Uster: Von der Stadt koordiniert, werden Schülerinnen und Schüler, Pfadi Uster-Greifensee und Mitarbeitende von McDonald’s dabei sein.

Es ist Tradition, dass sich die Stadt Uster jeweils am grossen Saubermachen beteiligt. Diesmal koordiniert sie mehrere Clean-Up-Aktionen unter dem Motto «Suubers Uster» und «Young Power». Schülerinnen und Schüler der Schulhäuser Pünt, Krämeracker und Gschwader werden am Freitag, 13. September 2019, im Stadtzentrum unterwegs sein. Ziel ist: mehr Sauberkeit, insbesondere rund um den Bahnhof und im Stadtpark. Neben Littering allgemein werden sie besonders auf die herumliegenden Zigarettenstummel achten und sich damit an #FillTheBottle beteiligen, einem aktuellen Instagram-Hype aus Frankreich: Kippen werden in leeren Flaschen gesammelt und bildwirksam auf Instagram gepostet.

Zigarettenstummel – ein giftiges Übel

Zigarettenstummel sind in der Tat eine nicht zu unterschätzende Belastung für die Umwelt. Ein einziger Zigarettenstummel verunreinigt 50 bis 500 Liter Wasser mit giftigen Chemikalien. Er braucht 15 Jahre, um zu verrotten. Die #FillTheBottle-Aktion setzt ein Zeichen und motiviert Follower, das Gleiche zu tun. Diesem Trend folgen nun auch einige Schülerinnen und Schüler der Stadt Uster.
Der Clean Up Day 2019 wird in der ganzen Schweiz durchgeführt und ist ein Projekt der Interessengemeinschaft saubere Umwelt (IGSU). Es soll auch in den nächsten Jahren durchgeführt werden. Weitere Informationen rund um den schweizweiten Clean Up Day gibt es unter www.clean-upday.
ch.

Jugendliche bei Velostation am 'Fötzele'