Stadtpreise Uster 2018 – eine Frauenrunde

19. November 2018
Der Stadtrat Uster hat die Träger der Stadtpreise 2018 auserkoren. Es sind dies für den Kunstpreis die Sängerin und Autorin Letizia Fiorenza, für den Sportpreis die Schwimmerin Maria Ugolkova und für den Engagementpreis der Frauenverein Uster. Die Preise sind mit je 10 000 Franken dotiert. Die Preise werden an einem feierlichen Anlass am 24. Januar 2019 verliehen.

Kunstpreisträgerin Letizia Fiorenza wurde 1957 in Rom geboren und verbrachte ihre Kindheit in Italien. Mit 13 Jahren kam sie in die Schweiz, schloss die Matura ab, studierte Italianistik und Literaturkritik und bildete sich zur Sängerin aus. Die Preisträgerin hat sich als vielseitige Persönlichkeit in der Ustermer Kulturszene einen Namen gemacht: Sie tritt regelmässig in verschiedenen Formationen auf und ist Mitglied der Ustermer Musikervereinigung «must», mit der sie auch die beliebten «Frühaufsteherkonzerte» entwickelt hat. An ein ganz junges Publikum richten sich die «miam-Konzerte», die sie mit Regula Schwarzenbach für Kinder im Alter bis sechs Jahre organisiert und für die sie 2018 mit dem Lily-Waeckerlin-Preis ausgezeichnet wurde. Mit den Theaterprojekten «Zikaden» und «U Purpu – Leben und Sterben des Vito Schirò» hat Fiorenza als Autorin und Darstellerin vor wenigen Jahren auch in den performativen Künsten Fuss gefasst. Neben ihrem künstlerischen Wirken engagierte sich Letizia Fiorenza von 2007 bis 2016 als Mitglied in der städtischen Kulturkommission für die Anliegen der Ustermer Kulturschaffenden.

Die Sportpreisträgerin Maria Ugolkova setzt im Schweizer Schwimmsport neue Massstäbe. An den diesjährigen Europameisterschaften in Glasgow holte sie in der Disziplin 200 m Lagen die Bronzemedaille und unterbot ihren eigenen Schweizer Rekord (2:11,41) um 0,58 Sekunden. Dieser Erfolg schmückt ihren beeindruckenden Palmarès, zu dem Teilnahmen an Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften ebenso gehören wie 95 Schweizermeister-Titel und 15 aktuelle Rekorde. Ihr nächstes grosses Ziel sind die Olympischen Spiele in Tokyo 2020. Die gebürtige Russin lebt in Uster und ist Mitglied des Schwimmclubs Uster Wallisellen. Sie trainiert täglich im Hallenbad Uster.

Träger des Engagementpreises 2018 ist der «Frauenverein Uster». Dieser engagiert sich seit 1860 – also seit über 150 Jahren – auf freiwilliger Basis für die Bevölkerung der Stadt Uster. Der Verein bietet viele Dienstleistungen, Aktivitäten und Anlässe, die sich über die Jahrzehnte immer wieder an die wandelnden Bedürfnisse angepasst haben. So bietet der «Frauenverein Uster» etwa für kranke und betagte Menschen und als Entlastung für Angehörige einen Mahlzeiten- oder Fahrdienst an. Die Freiwilligen, die diese Dienste und Aktivitäten mit riesigem Engagement erbringen, kommen fast ausschliesslich aus den Reihen der Frauenvereine. Mit seinem Angebot vermittelt der Frauenverein Uster ein positives, gesellschaftliches Engagement mit vielen kreativen und innovativen Ideen, die der gesamten Bevölkerung aus allen Altersgruppen zugutekommen.

Feierliche Preisverleihung am 24. Januar 2019 

Alle drei Preise sind mit je 10 000 Franken dotiert. Zusammen werden sie als Stadtpreise Uster  am 24. Januar 2019 im Rahmen einer grossen Veranstaltung im Stadthofsaal übergeben. Regula Späni moderiert den Abend, der musikalisch von der Singer-/Songwriterin Lina Button und ihren beiden Mitmusikern umrahmt wird.

Die Stadt Uster freut sich, die Bevölkerung zu diesem festlichen Anlass einzuladen. Weil die Teilnehmerzahl an der Preisverleihung beschränkt ist, ist eine Anmeldung bis am 6. Januar 2019 erforderlich. Die Anmeldung ist nur so lange möglich, wie freie Plätze vorhanden sind.

Stadtpreise Uster