Mosaikstein für den Veloverkehr: Rad-/Gehwegprojekt Aathalstrasse festgesetzt

2. Juni 2021
Der Stadtrat Uster hat das Projekt eines gemeinsamen Rad-/Gehweges von der Aathalstrasse in die Ottenhauserstrasse festgesetzt. Es schliesst eine rund 90 Meter lange Lücke der Velo- und Fussgängerinfrastruktur am Ortsrand der Stadt. Das Projekt wird im Rahmen der derzeit laufenden Sanierungsarbeiten an der Aathalstrasse umgesetzt.

Im kommunalen Richtplan ist eine Rad-/Gehwegverbindung von der Aathalstrasse in die Ottenhauserstrasse enthalten. Zurzeit ist bei der Abzweigung in die Ottenhausenstrasse die Infrastruktur für den Fuss- und Veloverkehr aber nicht durchgängig. Die Sanierung der Aathalstrasse, die das kantonale Tiefbauamt 2021/22 durchführt, gibt der Stadt nun Gelegenheit, die Lücke von 90 Metern Länge zu schliessen.

Kredit bereits bewilligt

Der Stadtrat hat bereits im September 2020 einen Kredit von 110 000 Franken bewilligt, um die Verbindung für den Fuss- und Veloverkehr zu schliessen. Die Arbeiten dafür mit dem kantonalen Tiefbauamt zu koordinieren, drängte sich zeitlich und auch wegen der Eigentumsverhältnisse auf: Die Aathalstrasse ist eine Kantonsstrasse, die Ottenhauserstrasse eine städtische. Das Projekt sieht einen gemeinsamen Rad-/ Gehweg bis zur Ottenhauserstrasse mit einer Beleuchtung vor. Gegen das Projekt, das im April 2021 aufgelegt war, sind keine Einsprachen eingegangen, und betreffend Landabtretungen konnte sich die Stadt mit allen Grundeigentümern einigen. Der Stadtrat hat die Baumeisterarbeiten für 80 000 Franken vergeben. Die Arbeiten werden entsprechend dem Fortschritt an der Baustelle Aathalstrasse ab Sommer 2021 in Zusammenhang mit der Strassensanierung ausgeführt.

Ein Schritt für durchgängige und sichere Velowege

Die Schliessung der heutigen Lücke ist ganz im Sinne der Strategie des Stadtrats «Uster steigt um!». Auch schafft sie eine durchgängige und sichere Veloverbindung im Verkehrsnetz, wie sie die städtische Initiative für den Ausbau der Veloinfrastruktur fordert. Die Ustermer Stimmberechtigten hatten sie 2020 an der Urne angenommen. Der Stadtrat ist überzeugt, dass dank der Lückenschliessung vor allem der Freizeitverkehr über die Ottenhauserstrasse besser ans städtische Velonetz angebunden wird.

Situationsplan Projekt Rad-/Gehweg Aathalstrasse
Ausschnitt aus dem Projektplan

Zugehörige Objekte