Wie funktioniert eigentlich... Zoom? – Online Beratung zur digitalen Welt

5. Mai 2021
Die Veranstaltungsreihe «Wie funktioniert eigentlich …?» fand bislang in der Stadtbibliothek Uster statt. Ratsuchende konnten in 20-minütigen Beratungen Fragen zur digitalen Welt stellen. Die Digitalisierung ist besonders aufgrund der Pandemie ein grosses Thema. Deshalb wird die Beratung nun ins Internet verlegt – und damit lautet die allererste Frage: «Wie funktioniert eigentlich ZOOM?»

Die Digitalisierung ist ein grosses Thema der heutigen Zeit. Darum hat die Stadt Uster 2019 die Veranstaltungsreihe «Wie funktioniert eigentlich …?» ins Leben gerufen. Die Idee dahinter war und ist, dass Menschen, die im Umgang mit digitalen Mitteln eher unerfahren sind, konkrete Fragen zur digitalen Welt stellen können. Wie schicke ich meinen Enkeln per Smartphone Bilder? Wie kann ich online ein Zugticket lösen? Wie kann ich E-Banking nutzen? Diese und weitere Fragen konnten die Ratsuchenden freiwilligen Beraterinnen und Beratern vor Ort stellen. Das Angebot stiess auf grosses Interesse. Wegen der Corona-Situation musste 2020 die Veranstaltungsreihe entfallen; nun wurde eine andere Möglichkeit gefunden, diese Art der Beratung anbieten zu können.

Informationen gibt auch das Interview, das das Regionaljournal Zürich-Schaffhausen von Radio SRF am 5. Mai 2021 ausgestrahlt hat (ab 2:02).

Der Start ist online

Obwohl Veranstaltungen vor Ort wieder erlaubt sind, haben sich die Organisatorinnen von «Wie funktioniert eigentlich …?» dafür entschieden, zunächst mit einem Online-Angebot zu starten. «Zeitgut Uster», die Computeria Uster, die Stadt Uster mit den Fachstellen Inklusion und Alter und die Stadtbibliothek Uster bieten ab Dienstag, 4. Mai 2021, jeweils zwischen 16.30 und 18 Uhr digitale Beratungen via ZOOM an. Wöchentlich am Dienstag beantworten sie konkrete Fragen. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Die Reihe ist bis 13. Juli geplant. Nach den ersten Erfahrungen wird im Verlauf entschieden, ob weiterhin online beraten wird oder ob auf Treffen in der Stadtbibliothek Uster gewechselt wird. Bei dieser Entscheidung steht der Schutz der Risikogruppe im Fokus.

Zugang über ZOOM

Die Teilnahme an einem ZOOM-Meeting verlangt bereits digitale Vorkenntnisse. Dies ist den Veranstalterinnen bewusst. Darum haben sie ein Erklär-Video sowie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt. Diese sind zu finden auf www.uster.ch/inklusion/12980. Bei Problemen können sich Interessierte auch jederzeit in der Stadtbibliothek Uster melden.

Visual Online-Beratung zu Zoom

Zugehörige Objekte