Schulanlage Hasenbühl: aufgestockt, umgestaltet und neu genutzt

13. Januar 2021
Auf der Ustermer Schulanlage Hasenbühl konnten vor kurzem einige Umbauten abgeschlossen werden. So ist der Schulpavillon um ein Geschoss aufgestockt worden, was Platz für die Betreuung der Schülerinnen und Schüler geschaffen hat. Daneben ist die ehemalige Hauswartwohnung im «Hasenbühl 1» zum Lehrerzimmer umgestaltet worden, und das «Hasenbühl 2» hat Gruppenräume erhalten.

Bereits Ende Dezember war Umzugstermin für die Tagesstrukturen der Schuleinheit Hasenbühl-Wermatswil: Mehrere Jahre waren sie im ehemaligen «VZK»-Gebäude (Verband Zürcher Krankenhäuser) an der Wagerenstrasse 45 untergebracht, jetzt sind sie in die neuen Räume im Pavillon auf der Schulanlage Hasenbühl umgezogen. Platz für die Tagesstrukturen wurde geschaffen, indem der Schulpavillon aufgestockt wurde. Auch erhielt er neu einen Lift. Der Hort, die Schulbibliothek und der Mittagstisch mit der neuen Gastro-Küche sind nun auf dem Schulareal zu Hause.

Im Schulhaus Hasenbühl 1 befindet sich in der ehemaligen Hauswartwohnung jetzt das Lehrerzimmer. Das frühere Lehrerzimmer wird neu als Schulleitungsbüro genutzt. Im Schulhaus Hasenbühl 2 sind aus dem ehemaligen Lehrerzimmer Gruppenräume entstanden. Zu Jahresbeginn konnten die Schülerinnen und Schüler die neuen Räumlichkeiten freudig in Beschlag nehmen.

Resultat der rollenden Schulraumplanung

Die Erweiterung und der Umbau im Hasenbühl gehen zurück auf das zentrale Projekt der Primarschulpflege, zur rechten Zeit am rechten Ort genügend Schulraum bereitzustellen. Vor rund drei Jahren erfolgten die ersten Projektarbeiten mit der Raumanalyse, in die auch die Schülerprognose und der Bedarf für die Instandsetzung einflossen. Die Nutzungsstudie der Schuleinheit Hasenbühl-Wermatswil ergab überdies dringenden Handlungsbedarf: Weil das VZK-Gebäude für die Spitex umgenutzt wird, musste für den Hort ein neuer Raum gesucht werden. Die Primarschulpflege prüfte verschiedene Möglichkeiten. Als einzige praktikable Lösung ergab sich die Aufstockung des bestehenden Pavillons auf dem Hasenbühlareal und die Umnutzung der ehemaligen Hauswartwohnung. Der Gemeinderat genehmigte den Baukredit im Herbst 2019.

Aussenansicht Pavillon Hasenbühl
Der aufgestockte Pavillon

Zugehörige Objekte