Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Uster



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Littering


Logo Anti-Littering-Kampagne
Aufgrund ihres starken Engagements gegen Littering gehört die Stadt Uster zu den ersten Trägern des neuen No-Littering-Labels.

Das No-Littering-Label kennzeichnet und fördert engagierte Institutionen
Alle Städte, Gemeinden und Schulen der Schweiz haben die Möglichkeit, das neue No-Littering-Label bei der IGSU (Interessengemeinschaft für eine saubere Umwelt) zu beantragen. Die bewerbende Institution muss sich zum Anforderungskatalog bekennen und ein ausreichendes Leistungsversprechen abgeben. Zum Massnahmen-Katalog gehört neben einer intensiven Reinigung das Teilnehmen am Clean-Up-Day sowie der Besuch der IGSU-Botschafter jedes Jahr. Die Stadt Uster führt regelmässig eigene Präventionskampagnen durch. Plakatkampagnen machen beispielsweise darauf aufmerksam, dass Littering gebüsst wird oder Schülerinnen und Schüler verzieren Abfalleimer für das eigene Schulhaus.

Mit einem Dreisäulen-Konzept und verschiedenen Kampagnen und Projekten bekämpft die Stadt Uster Littering

Littering ist…
… wenn Menschen im öffentlichen Raum oder in der freien Natur Abfälle achtlos fallen- oder liegenlassen, ohne die dafür vorgesehenen Abfallbehälter zu benützen.

Auswirkungen von Littering:
  • Littering verunreinigt öffentliche Orte, beeinträchtigt das Sicherheitsgefühl und schadet dem Image eines Ortes.
  • Littering gefährdet Pflanzen und Tiere.
  • Littering verhindert, dass gebrauchte Materialien wiederverwertet und dadurch Ressourcen geschont werden.
  • Littering ist teuer. Schweizweit betragen die Reinigungskosten jährlich 200 Millionen Franken.

Die Stadt Uster geht mit einem Dreisäulen-Konzept gegen Littering vor:
  • Sensibilisierung und Prävention: Verschiedene Aktionen helfen, die Bevölkerung und vor allem Kinder und Jugendliche auf das Thema aufmerksam zu machen.
  • Reinigung: Reinigung wirkt präventiv, weil an sauberen Orten die Hemmschwelle für Littering tiefer ist. Das Strasseninspektorat der Stadt Uster ist an betroffenen Orten häufig unterwegs und im Stadtpark sowie am Seeufer wurden Unterflur-Abfallbehälter platziert, die ein grösseres Fassungsvermögen haben und weniger häufig geleert werden müssen.
  • Intervention und Bussen: Littering kann mit einer Busse geahndet werden. Art. 17 Abs. 1 der Polizeiverordnung lautet: Es ist verboten, den öffentlichen oder öffentlich zugänglichen Grund zu verunreinigen, namentlich durch Wegwerfen oder Liegenlassen von Kleinabfällen (Littering) [...]. Zuwiderhandelnde haben umgehend den ordnungsgemässen Zustand wieder herzustellen und nebst einer Busse auch allfällige Reinigungs- und Instandstellungskosten zu bezahlen.

Ustermer Mehrwegbecher als Zeichen für Nachhaltigkeit und Ökologie

Mehrwegbecher sind nachhaltig und ökologisch: Im Vergleich zu Einwegbechern belasten sie die Umwelt deutlich weniger, da sie das Abfallvolumen verkleinern und Littering durch finanzielle Anreize (Depot) verhindern. Aus diesem Grund bietet die Stadt Uster Veranstalterinnen und Veranstaltern verschiedener Events eine Lösung mit Mehrwegbechern an, die speziell für die Stadt Uster designt wurden. Auch weiteres Material wie Weingläser, Kaffeetassen, Teller und Besteck können ausgeliehen werden. Detaillierte Informationen finden Sie im Flyer.

Die Vorteile des Mehrwegsystems für Veranstalter:
  • stabile und praktische Becher,
  • bis zu 70 % weniger Abfall,
  • positives Image für den Event,
  • unkomplizierte Bestellung und Lieferung bei der Firma Cup Systems.

Weitere Informationen
Bundesamt für Umwelt
IG saubere Umwelt
Umfeldschutz.ch


Leistungsgruppen

Name Telefon E-Mail
Abfall und Umwelt 044 944 73 29 entsorgung@uster.ch


Mitarbeiter

Name Funktion Telefon
Bregenzer, Markéta Stv. Leistungsgruppenleiterin Abfall und Umwelt 044 944 73 29
Laustela, Sarina Leistungsgruppenleiterin Abfall und Umwelt 044 944 73 28


Publikationen

Name Bestellen Laden
Flyer Mehrwegbecher   (pdf, 311.5 kB)
Littering-Konzept (pdf, 978.0 kB)