Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Uster



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
top

Humorvolle Plakatkampagne gegen Littering

Botschaften mit einer Prise Humor bewirken mehr gegen das Liegenlassen von Abfällen als mahnende Worte: Diesem Motto folgen die Botschafter-Teams der IG saubere Umwelt, die dieses Jahr bereits zum 9. Mal in Uster unterwegs sind. Ihren Einsatz begleiten spezielle Plakate, die die Ustermer Bevölkerung zum Umdenken beim Littering bewegen sollen.

Im Frühsommer bekommt Uster jeweils Besuch von speziellen Umwelt-Botschaftern. Es handelt sich um Personen, die der «Interessengemeinschaft für eine saubere Umwelt» (IGSU) angehören. Diese Organisation setzt sich gegen das Littering und für eine abfallfreie Umgebung ein. Die IGSU-Botschafter versuchen mit lockeren Sprüchen, die Passanten auf das Thema Littering und Recycling aufmerksam zu machen. Dieses Jahr wird ihre Präsenz vom Freitag, 1. Juni 2018, bis Mittwoch, 6. Juni 2018, durch spezielle Plakate und Banner unterstrichen. Die Stadt Uster hat von der IGSU vor einem Jahr das «No-Littering-Label» verliehen bekommen und konnte es auch 2018 behalten. «Das No-Littering-Label verpflichtet uns, weiterhin mit verschiedenen Massnahmen gegen Littering vorzugehen», sagt Sarina Laustela, Leistungsgruppenleiterin Abfall und Umwelt der Stadt Uster. Verschiedene Studien, aber auch die lokalen Erfahrungen in Uster zeigen, dass man auf humorvolle Art mehr erreichen kann als mit Drohungen und Bussen. Aus diesem Grund unterstützt die Leistungsgruppe Abfall und Umwelt der Stadt Uster die neue IGSU-Kampagne. «Weil Mami hinter mir herputzt» Die neuen Plakate sind sehr schlicht und unauffällig, aber die Botschaft verleitet zum Nachdenken. «Wieso wirfst Du Deinen Müll auf die Strasse?», heisst es darauf, gefolgt von Antwortmöglichkeiten wie «Weil mir die Umwelt egal ist» oder «Weil Mami hinter mir herputzt». Markéta Bregenzer erhofft sich viel von den neuen Plakaten: «Ein witziger Spruch kann mehr bewirken als tausend mahnende Worte», sagt sie. «In Kombination mit den IGSU-Botschaftern werden die humorvollen Aussagen sicher in Erinnerung bleiben.»

Plakat gegen Littering
 

Datum der Neuigkeit 24. Mai 2018