Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Uster



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Uster ehrt Lukas Roth, Nils Stump und den Verein «Ferienplausch»

Der Stadtrat Uster hat die Träger der Stadtpreise 2017 benannt: Der Kunstpreis wird an den Schauspieler und Musiker Lukas Roth verliehen, Judoka Nils Stump wird mit dem Sportpreis geehrt, und der neu geschaffene Engagementpreis geht an den Verein Ferienplausch. Die drei Preise werden zum ersten Mal an einer gemeinsamen Feier überreicht, sie findet statt am 25. Januar 2018 im Stadthofsaal Uster.

Kunstpreisträger Lukas Roth wurde 1973 in Zürich geboren. Während seines Studiums am Freien Sozialpädagogischen Seminar am Schlössli Ins beschäftigte er sich intensiv mit Kinder- und Schultheater. Danach erlernte er als Macher das Bühnen-Handwerk in verschiedensten Projekten und Genres von der Pike auf. Als Schauspieler, Puppenspieler und Musiker ist Roth auf in- und ausländischen Bühnen zu Hause, tritt aber auch immer wieder in Uster auf. Zum letzten Mal am 10. November 2017 mit dem Stück «Matto regiert» von DAKAR-Produktion im Kulturhaus Central und kurz davor mit dem «Duo MeierMoser & der Huber» in der Café- und Weinbar zum Hut. Neben seiner Bühnentätigkeit engagiert sich Roth auch als Kulturveranstalter und -vermittler: Er ist Mitglied des «Hinterhaltfestivals» und künstlerischer Leiter von «UsterKreativ». Lukas Roth erarbeitet die meisten Projekte in seiner Ateliergemeinschaft in der Turicaphon Riedikon und wohnt in Mönchaltorf. Der Kunstpreis ist mit 10 000 Franken dotiert.

Sportpreisträger Nils Stump ist in Uster aufgewachsen und Mitglied des Judo-Clubs Uster. An Schweizer Meisterschaften hat er bereits acht Titel gewonnen. Gegenwärtig ist er amtierender Schweizer Meister der Elite sowie der U21 in der Gewichtsklasse bis 73 kg. Damit gehört er zur nationalen Spitze. Nils Stump ist 20 Jahre alt und hat bereits zahlreiche Europacupmedaillen gewonnen. 2016 wurde er sogar doppelter Junioren-Bronzemedaillengewinner an den Europameisterschaften. Sein grosses Ziel ist es, an den Olympischen Spielen 2020 in Tokyo teilzunehmen. Nils Stump erhält den Sportpreis der Stadt Uster mit einem Betrag von 10 000 Franken.

Träger des neuen Engagementpreises ist der Verein «Ferienplausch Bezirk Uster». Dieser bietet Kindern und Jugendlichen von Uster und Umgebung während der Sommerferien attraktive und abwechslungsreiche Aktivitäten mit einer sinnvollen Beschäftigung. Die Organisatorinnen und Organisatoren leisten einen immensen Aufwand für die inzwischen rund 2000 Teilnehmenden. Berufstätige und alleinstehende Eltern erhalten mit Tages- und Wochenangeboten, die nicht gewinnorientiert sind, wertvolle Unterstützung, während die Kinder sich in den Bereichen wie «Backen/Kochen», «Tiere/Natur», «Allerlei», «Basteln/Werken», «Ausflüge/ Besichtigungen», «Musik/Tanz/Theater», «Computer/Foto/Film» oder «Sport/Spiel» betätigen können. Das Angebot der Organisation «Ferienplausch Bezirk Uster» entspringt einer Kooperation von Wirtschaft (Mobiliar Versicherungen), öffentlicher Hand (Gemeinden) und Privaten (Freiwilligen). Es ist ein wichtiger, wertvoller und hochgeschätzter Beitrag fürs öffentliche Wohl. Der Verein vermittelt Uster und der Bevölkerung ein positives gesellschaftliches Engagement mit vielen kreativen und innovativen Ideen für die Generation der Zukunft. Auch der Engagementpreis ist mit 10 000 Franken dotiert.

Die Stadtpreise werden am 25. Januar 2018 im Rahmen einer Veranstaltung im Stadthofsaal übergeben. Regula Späni moderiert den Abend, der musikalisch von der Ustermer Band «April Calls» begleitet wird. Der Anlass ist öffentlich, die Teilnehmerzahl aber beschränkt. Weitere Informationen zur Anmeldung folgen etwa Mitte Dezember 2017.

Die Preisträger der Stadtpreise 2017
 

Datum der Neuigkeit 21. Nov. 2017