Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Uster



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Rückblick auf Anlässe in der Stadtbibliothek Ende Oktober bis Mitte November 2017

Bücherdomino für Kinder in der Stadtbibliothek – Ustermer Prominente stellten ihr Lieblingsbuch vor – Werk-Lesung in der Stadtbibliothek – Familienmatinee in der Stadtbibliothek

Alte Bücher und viel Muskelkraft!
Was sich mit ausrangierten Bibliotheksbüchern auch noch anstellen lässt, konnten die Kinder am Mittwochnachmittag, 25. Oktober 2017, ausprobieren: Unter kundiger Leitung von Angelika Zarotti stellten sie mit viel Geduld ein Bücherdomino auf (Bildoben links). Gross war die Spannung, bis dann dass erste Buch angeschupft wurde – und gross die Freude, als es funktionierte. Und schon war der Spass auch wieder vorbei!

Von literarischem Wandern und Reiseberichten, die einen zum Lachen bringen
Am Samstag, 28. Oktober 2017, stellten Christian Zwinggi und Christina Zbinden ihre Lieblingsbücher vor. Die Lesung mit Hanspeter Stella musste leider abgesagt werden. Die Zuhörer liessen sich jeweils für eine halbe Stunde in die faszinierende Welt der Bücher entführen und gingen mit neuen Lese-Tipps zufrieden nach Hause. Folgende Bücher wurden vorgestellt:
  • «Sehnsucht nach den grünen Höhen» von Emil Zopfi
    «Gegenleben» von Philip Roth (Christian Zwinggi)
  • «Zwei nach Shanghai» von Hansen Hoepner und Paul Hoepner
    «It’s teatime my dear» von Bill Bryson (Christina Zbinden)
  • «Eierlikörtage» von Hendrik Groen
    «Ein Haus im Veneto» von Tom Parks (Hanspeter Stella)

Schreiben aus Leidenschaft!
Aus der Schreibwerkstatt geplaudert und musikalisch umrahmt: Die dritte Lesung mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des literarischen Schreibkurses bei Silvana Jecklin am 2. November 2017 stiess auf reges Interesse: Eine stattliche Anzahl Zuhörer bekam vielfältige und eindrückliche Texte der sieben «Schriftstellerinnen und Schriftsteller» zu hören. Roman Bischof begleitete mit einfühlsamen, improvisierten Klängen am Keyboard.

Alexandra Frosio und ihr «Café Schwuppdiwupp» in der Stadtbibliothek
Sonntagmorgen, 12. November 2017,  in der Stadtbibliothek: Viele grosse und kleine Augenpaare verfolgten gespannt die Geschichte von den zwei ziemlich bösen Hexen, die doch so gerne lieb und nett wären. Alexandra Frosio spielte mit einfachen Requisiten alle Rollen selbst und bezog die Kinder mit in die Handlung ein. Den Grossen und Kleinen gefiel es – nicht zuletzt auch wegen des familiären Rahmens in der Stadtbibliothek.

Bilder vergangener Veranstaltungen
Bücherdomino – Prominentenlesung – Werklesung – Café Schwuppdiwupp (im Uhrzeigersinn von oben links)

Datum der Neuigkeit 14. Nov. 2017